3 Tage
auch in Englisch
>> Infos zu Seminar Bank-Kernprozesse

Foto: © Africa Studio – fotolia.com

Kernprozesse und -produkte von Banken:
Einlagen, Kredit, Wertpapier, Zahlungsverkehr

  • Verständnis für Produkte, Prozesse und Strukturen einer Bank
  • Kernprozesse inklusive der Abteilungen werden praxisorientiert dargestellt
  • Einlagengeschäft als diversifizierte Refinanzierung
  • Fristentransformation mit Aktiv-/Passivsteuerung und deren Risiken
  • Einblicke in Bonitätsprüfung und Rating
  • Instrumente und Wertpapierabwicklung:
    Vom Kunden zur Börse ins Depot und danach!
  • Outsourcing zur Wertpapierfabrik?
  • Grundprozess, Besonderheiten und aktuelle Entwicklungen im Zahlungsverkehr

Zielgruppe

  • Berater von Banken, die Kernprozesse und Kernprodukte kennen müssen
  • Mitarbeiter mit Querschnittfunktion: z.B. IT-Fachkräfte, Controlling
  • Bank-Mitarbeiter, die neu in den genannten Bereichen tätig werden

Beschreibung

Das Einlagengeschäft ist als breit diversifizierte Basis die Hauptrefinanzierung im Commercial Banking. In Zeiten der Niedrigzinspolitik ist es für Banksteuerung / die Treasury Abteilungen schwierig, den optimalen Mix zwischen Aktiv- und Passivgeschäft darzustellen. Wir gehen neben der Einlagen-Produktwelt auf Zinsspanne, Fristentransformation und deren Risiken ein.

Das Kreditgeschäft ist weiterhin der wichtigste Geschäftsbereich für Commercial Banker und gleichzeitig strategisches Produkt für viele Universalbanken. Die Ansprüche steigen, was Schnelligkeit, Digitalisierung und Individualität angeht. Gleichzeitig sinken die Margen und treten neue Wettbewerber (FinTechs) auf. Dennoch, aufgrund niedriger Risikovorsorge und schlechter Alternativen bauen Banken ihr Kreditgeschäft – insbesondere in der Baufinanzierung aus. Regulatorische Anforderungen haben auch in diesem Bereich stark zugenommen.

Im Zahlungsverkehr werden die verschiedenen Instrumente und Mobile Payment Services erläutert und auf Clearingsysteme in Deutschland und Europa eingegangen. Selbstverständlich geht es bei einer derart technischen Dienstleistung auch um PSD2, Digitalisierung, neue Anbieter und neue Dienstleistungen, wie z.B. Instant Payments, paydirekt.

Das Wertpapiergeschäft ist oftmals die zweite tragende Säule einer Bank. Hier geht es darum, die wichtigsten Assetklassen für Retail- und Private Banking-Kunden, Aufgabe und Funktion der Börse sowie Abwicklungsprozesse einer Order im Detail kennenzulernen. Ferner wird eine Überblick über regulatorische Anforderungen und Entwicklungen im Markt (Robo Advisorym, Mirror Trading) gegeben.

Dauer | Methodik

3 Tage
auch in Englisch

Lehrgespräch, Vortrag, Diskussion, Gruppenarbeiten, Praxisfälle