Bild: neugelb, der digitale Designpartner der Commerzbank

Englischer Intensivworkshop: Digitaler Designpartner der Commerzbank vertieft Bank-Know-how

In einem intensiven 2-Tages-Workshop zum Thema Bankwissen vertieften die Experten des digitalen Designpartners der Commerzbank neugelb ihre Kenntnisse der Bankbranche, deren Kernprozesse, der aktuellen Entwicklung, Bankenregulierung und vieles mehr.

Bankwissen kompetent, engagiert und professionell vermittelt

Teilnehmer des englisch-sprachigen Workshops waren internationale Spezialisten aus den Bereichen Kommunikation, Grafik-Design, Marketing, IT, App-Entwicklung aus beiden Standorte Berlin und Frankfurt. Insofern gab es viel neues Bankwissen aufzunehmen und zu hinterfragen. Schließlich ist die Bankenbranche mit ihren aktuellen Herausforderungen, wie z.B. Regulierung und Digitalisierung schon sehr unterschiedlich zu anderen Industrien.

neugelb ist der externe digitale Designpartner der Commerzbank. Als Tochter des Kreditinstituts, hat man sich ganz bewusst extern positioniert, um den Blick von außen aufrecht halten zu können. An den beiden Standorten in Frankfurt am Main und in Berlin sind interdisziplinäre Teams von Experten angesiedelt, die den Anforderungen einer digitalen Transformation gerecht werden. In ihrem Segment sind neugelb absolute Experten. Um den Kunden ideal zu beraten, müssen die Mitarbeiter darüber hinaus Bankwissen haben, um die teilweise komplexen Zusammenhänge und Entwicklungen zu verstehen. Dies herzustellen war Aufgabe des Workshops.“ Geschäftsführer Holger Grünwald freute sich über das rege Interesse seines Teams: „Günter Keilhammer hat unserem Team mit großem Einsatz die Grundlagen des Bankings in zwei intensiven Trainingstagen sehr gut vermittelt. Sehr kompetent, engagiert und professionell – Vielen Dank!“

Commerzbank 4.0 Digitalisierung im Mittelpunkt

Bekanntlich hat sich die Commerzbank mit ihrem Projekt Commerzbank 4.0 bis 2020 zum Ziel gesetzt, 80% der Prozesse end-to-end zu digitalisieren und die Komplexität der Bank insgesamt zu reduzieren. 14 sogenannte Master-Journeys wurden entwickelt, die abgearbeitet werden. Man ist auf gutem Weg: Kunden können zum Beispiel 100% digital Anschaffungskredite beantragen und erhalten eine unmittelbare Kreditzusage. Diese Prozesse benötigen gravierende Umstellungen innerhalb der Bank, massive IT-Unterstützung und Experten, die die Apps grafisch und inhaltlich umsetzen.

Digitalisierung von Produkten und Prozessen auf Jahre ein Thema

Das Thema Digitalisierung von Produkten und Prozessen wird die Finanzbranche auf Jahre beschäftigen. Zum einen, um die Angebote an Kunden zu optimieren und zu individualisieren. Zum anderen, um die hohen Kosten, die durch aufwändige teilweise noch manuelle Prozesse entstehen, zu reduzieren. Darüber hinaus treibt der Kunde und die FinTech-Branche den Zwang zur Digitalisierung in Banken: Kunden geben sich nicht länger mit Medienbrüchen, langen Laufzeiten und pauschalen Angeboten zufrieden.

Ähnliche Workshops – alle auch in Englisch finden Sie hier.

Über neugelb:

Gemeinsam mit der Agentur Fjord entwickelte die Commerzbank 2016 die Idee einer Agentur, die die Kluft zwischen den momentanen Services der Commerzbank und den Kundenerwartungen eines digitalen Zeitalters schließen kann. Zusammen mit den heutigen Geschäftsführern von neugelb wurde ein Unternehmenskonzept entwickelt, das eine permanente Außenperspektive für die Bank einnehmen kann. Wenn es das Projekt erfordert mal als Antagonist, mal als Sidekick.
Das macht neugelb zum digitalen Designpartner der Commerzbank. Inhouse ist hier nichts. Im Gegenteil: An den beiden Standorten in Frankfurt am Main und in Berlin siedelt sich ein interdisziplinäres Team an, das den Anforderungen einer digitalen Transformation gerecht wird.

Fotonachweis: neugelb, Berlin